© Design Hartl Torsten PRO Döllnitz, Stand 02.2020
Döllnitz
Das Gosedorf im Saalekreis
ARCHIV
Die bereitgestellten Daten sind Dateien in den Formaten PDF, JPG, Office. Notwendige Reader zum lesen dieser Informationen, können über das Internet gesucht & geladen werden.
Das Archiv des Ortes Döllnitz bewahrt und erschließt die archivische Überlieferung des gesamten Ortes, damit sie für die heutige und zukünftige Benutzung zugänglich ist. Der Bestand dokumentiert, wenn auch ungleichmäßig und nicht vollständig, die über 900 Jahre alte Geschichte von Döllnitz.
Nutzungseinschränkungen Die Archivalien im döllnitzer Archiv sind nicht alle uneingeschränkt benutzbar. Es kann „technische“, konservatorische und/oder rechtliche Gründe für eine Nutzungseinschränkung geben. Archivgesetze schreiben für Archivalien aus jüngerer Zeit bestimmte Schutzfristen vor. Diese Archivalien sind bis zum Ablauf der Schutzfrist für die Benutzung gesperrt.
Das kleine Arbeitszimmer von Bernd Sinang aus Döllnitz ist eine kleine Schatzkammer. In mehreren Schränken stehen dicke Bücher. Die Seiten sind längst vergilbt, doch was auf ihnen zu lesen ist, sind längst vergessene Details zur Geschichte des Ortes, die der leidenschaftliche Chronist bewahrt hat. „Wenn ich irgendwo etwas über Döllnitz und Umgebung lese, dann schneide ich mir das aus und hefte es ab“, sagt er. Über die Jahre haben sich so Bücher, Aktenordner, ganze Schränke gefüllt. Darin zu finden sind auch Anekdoten und Geschichten aus dem kleinen Ort in der Aue während des Ersten Weltkriegs, der vor 100 Jahren ausbrach.
Bernd Sinang Ortschronist von Döllnitz Foto: Peter Wölk MZ
Artikel MZ 21.03.2014 - von Michael Bertram
Folgende Themen können bereits über die Website der Heimatgeschichliche AG e.V. Döllnitz, gelesen werden.
Austellungen im Heimat- garten von Döllnitz seit über 15 Jahre
Die döllnitzer Wassermühle wurde 2013 als Modell nachgebaut
Hochwasser 2013, Neuaufbau des Kulturgarten
Hoistorischer Kalender von Döllnitz. Ein alljährliches Projekt des Heimatverein.
Seit 2011 erfolgt ein tratitionelles Ausrufen zum alljählichen Gosefest
Seit 2015 kann LIVE das döllnitzer Storchennest beobachtet werden
Zeitungsartikel über Döllnitz
1091 1815 - 1561 1656 - 1738 1680 1806 1815 1807-1813 1815 1816 1952 2004 2007 2013
Geschichte von Döllnitz, in einer Kurzfassung
Artikel aus Wikipedia, siehe Link
Mit einem Klick auf das Bild, „ 925 Jahre Döllnitz „ öffnet sich ein PDF Dokument, was mit dem Adobe Reader, lesbar ist.
Erstellt 2016, Herrausgeber : Ortschaftsrat Döllnitz Text, gestaltung und Redaktion: Günter Sachse Grafik und Layout : Angelika Röder